SchneidersLaden Backstage Tour - Achtung: external event: Start am Kottbusser Tor im Laden

SchneidersLaden

SchneidersBuero, wie es seit 1999 in Berlin an verschiedenen Orten existierte, war Keimzelle für Nachahmungen weltweit, für die SchneidersLaden GmbH und natürlich für die SuperBooth selbst, deren Ursprünge seit 2001 eine identitätsstiftende Tätigkeit von HerrSchneider gewesen sind. Die ganze Geschichte der gesamten Unternehmung mit inzwischen über 40 Mitarbeiter*innen hat Penko miterlebt, der als früher Kenner und Anwender unserer besonderen Materie einer der ersten Angestellten des Unternehmens gewesen ist und von 2004 an mehrere Jahre den Schauraum geleitet und unsere Kunden beraten hat (Er arbeitet inwzischen als Klangkünstler unter dem Pseudonym Max Joy).

Im Rahmen der Backstage-Tour erklärt Penko auch den gruppendynamischen Aspekt der Unternehmung, die immer wieder interdisziplinäre räumliche Verortung, die in regem Austausch mit Herstellern wie Verbos, Erfindungsbüro und anderen noch heute existiert, mit Junkies am Kottbusser Tor und den Problemen mit der Gentrifizierung. 2022 wird die SchneidersLaden GmbH den Bezirk Kreuzberg verlassen.

Die Tour beginnt am Kottbusser Tor, nach einer Einführung führt sie durch alle (ansonsten geschlossenen) Schau-Räume, die Werkstatt, zwei externe Produktionsstätten, das Lager und die Logistik; es gibt Hintergründe zu Bezirk und Berlin, zu den Produkten und den Verfahren der Abteilungen auch von Mitarbeitern, gern einen Kaffee oder ein Kaltgetränk und hoffentlich Antworten auf alle Fragen.

Die Tour endet gegen 12:30 in der Ritterstr. 3, wo gegebenenfalls auch Produkte gekauft werden können.

Treffpunkt: 10:30 Kottbusser Tor bis circa 12.30 in der Ritterstr. 3 – in den Innenräumen besteht unbedingte Maskenpflicht!
(wahrscheinlich in englischer Sprache i.A.v. Teilnehmern)

Zurück